Staffelberg-Dokumentation, Broschürensammlung SBe_613_G2_8

Die Rebellion einer Randgruppe
und warum Marcuse Recht behielt

Heimkinder als rebellierende Randgruppe.
Die Staffelberg-Kampagne und eine verdrängte Geschichte über die Fürsorgepraxis der frühen Bundesrepublik.
von Christoph Fuchs

Am 1. Dezember 2001, kurz nach 12 Uhr, trifft der Demonstrationszug der Antifaschistischen Aktion Berlin an der Kreuzung Oranienburger Straße/Tucholskystraße auf eine Polizeisperre. Foto: ddrbildarchiv.de/Burkhard Lange

Quellen über zeitgeschichtlich
„junge“ Ereignisse

Zur Überlieferung der linken und linksliberalen Proteste während der Ausstellung „Verbrechen der Wehrmacht“ in Berlin, München und Hamburg (2001 – 2004)
von Julia Hörath

Die Krümmung
der archivarischen Raumzeit

Archivgut über Akte kollektiver Gewaltausübung, Proteste und Großveranstaltungen im Staatsarchiv München
von Christoph Bachmann

"Vergesst nicht die Gefangenen"

Historische Bestände zur Roten Hilfe Deutschlands in den 1920er Jahren im Hans-Litten-Archiv
von Silke Makowski